Galerie Reinrassige Tarahumara Boa

Galerie Reinrassige Tarahumara Boa

Mehr Informationen unter: 

Tarahumara Zwergboas | Tamaulipas Zwergboas

Verbreitungsgebiet Mexiko

Geschätzte durchschnittliche Länge geschlechtsreifer Weibchen bis ca.120 cm (Tarahumara) | 150 cm (Tamaulipas)

Taxonomischer Status Anerkannte CITES Unterart


Mexiko
Tarahumara|Tamaulipas
Belize
Crawl Cay
Ambergris Caye
Kolumbien
Ecuador
El Salvador
Costa Rica
Honduras
Nicaragua

 

Tarahumara Boa c. imperator | Tarahumara Mexiko Boa | Tarahumara Mountain Boa | Boa c. imperator Mexiko Tarahumara | Tarahumara Zwergboas | reinrassige Tarahumara Boas | Tarahumara Boa infos | Tamaulipas Boa c. imperator | Tamaulipas Mexiko Boa | Tamaulipas Mountain Boa | Boa c. imperator Mexiko Tamaulipas | Tamaulipas Zwergboas | reinrassige Tamaulipas Boas | Tamaulipas Boa infos

Die Tarahumara Boas

Sierra Tarahumara liegt im Westen des Bundesstaates Chihuahua, Mexiko. Dieses riesige Areal von hohen Bergen, bewaldeten Plateaus und tief erodierten Canyons wird manchmal auch als “Western Mother Mountains” bezeichnet. Hoch über dem harten Wüstenboden bei etwa 1350m sind die Ponderosa Pinienwälder. Von dort stammen die “Tarahumara Zwergboas” (B. constrictor ssp.).

Die Geschichte dieser Boa

Ein Forscher der Universität von Arizona (UA) brachte ein Pärchen dieser Boas von einer Expedition in die "Western Mother Mountains" Anfang der 90er Jahre mit. Die Tiere kamen in private Hände zu einem Schlangenhalter aus Arizona, der sie kurze Zeit später nachzüchtete. Dieser erste Nachzuchterfolg erbrachte leider nur ein einzelnes Männchen.

In der Zuchtsaison 1998/1999 paarten die Tiere erneut. Diesesmal wurden 10 Babys, allerdings mit einem hohen Anteil an Männchen geboren.  Rio Bravo Reptiles erwarb Anfang 2001 ein Männchen und ein Weibchen dieser Boas von einem Geschäftspartner hier in Texas.

Im Winter 2002 waren die 3-1/2 Jahre alten Boas zu einer Länge von 95cm herangewachsen. Heuer (2002) produzierten sowohl ich als auch Graham Criglow aus Bryan, Texas gesunde Würfe dieser Tarahumara Zwergboas. Erstaunlicherweise kamen beide Würfe (9, bzw. 10 Junge) am Morgen des 3. Juli zur Welt. Ob das nur ein Zufall ist oder eine genetische Festlegung ist gegenwärtig noch unbekannt (Anmerkung des Übersetzers: Wir tippen eher auf einen Zufall).

Vor diesen Zuchterfolgen existierten nur die 13 Originaltiere (1.1 Wildfänge, also das Original Paar, das einzelne Männchen aus dem ersten Zuchterfolg und 10 Junge aus dem zweiten Zuchterfolg) in privater Haltung.

Das Pärchen das ich in meiner Obhut habe und jenes von Mr. Criglow sind die einzigen Tarahumara Boas von denen bekannt ist, dass sie reinrassig gehalten und gezüchtet wurden.

 

Tarahumara Mountain Boa - US Blutlinie, Tier von H + E Stöckl

 

Es ist nicht bekannt, welche Größe die Tarahumara Boas bei einer hochintensiven Fütterung über einen Zeitraum von mehreren Jahren hinweg erreichen würden. Nach meiner Erfahrung jedoch hätten andere Festlandsformen von Boa constrictor unter den selben Bedingungen gehalten in der selben Zeit eine Länge von 150cm und mehr erreicht.

Und absichtliche Rationierung des Futters um die Boas "künstlich" klein zu halten würde ihre Fähigkeit zur Fortpflanzung hemmen. Die Tarahumara Boas sind wirkliche "Zwergboas".

 

Black Beauty, Tarahumara Nachzucht 2008 von H + E Stöckl

 

(Dieser Bericht über die Tarahumara Mountain Boas wurde von unserem Freund Gus Rentfro, ehemals www.RioBravoReptiles.com verfasst.)


Übrigens:

Neuesten genetischen Untersuchungen zufolge unterscheiden sich die Tarahumara Boas genetisch derart von anderen Boa c. imperator, dass die Einstufung als eigene Unterart gerechtfertigt wäre.


(Manuel Rauberger, "Untersuchung mitochondrialer Variationen im CytochromB-Gen bei Boa constrictor Subspezies in Gefangenschaft" - Diplomarbeit zur Erlangung des akademischen Grades des Dipl. Medicinae Veterinariaean der Vet Med Uni Vienna)


 

Die Tamaulipas Boas (Mexiko Rotschwanzboas)

 

Tamaulipas Nachzuchten abzugeben

 

Diese Boas, die hierzulande noch völlig unbekannt sind, stammen aus den Bergen im Südwesten des Mexikanischen Bundesstaates Tamaulipas. Dort sind sie in einer Höhe von etwa 1000 Metern zu finden. Die Gegend besteht aus Regenwald und laubabwerfenden Bäumen. Das Äquivalent zum Winter ist dort die Trockenzeit.

 

Tamaulipas Boa, Kopfstudie

 

Von allen Mexikanischen Boa c. imperator sind die Tamaulipas Boas diejenigen, die am prächtigsten gefärbt sind. Von der Größe her können Sie mit einer Länge von knapp unter 150 cm als Zwergboas eingeordnet werden.

 

Tamaulipas Boa, Draufsicht

 

Diese Variante wurde, wie auch die Tarahumara Boas, erstmals im Jahr 2009 von dem US - Züchter Gus Rentfro nachgezüchtet. Aus dieser Nachzucht konnten wir uns damals einige Exemplare sichern. Nach unseremKenntnisstand sind wir durch unsere erfolgreiche Nachzucht 2014 die ersten in Europa, die diese seltene Mexiko Form  nachgezogen haben. Es gab bis zu diesem Zeitpunkt in Europa nicht einmal ein Dutzend Exemplare.

 

Bei unseren Tamaulipas Boas handelt es sich um eine völlig unkomplizierte, robuste und ruhige Boa - Variante, die sich auch gut für Anfänger eignet.

Nachzuchten