Galerie Boa constrictor constrictor

Mehr Informationen unter: 

Boa constrictor Unterarten

Länder, in denen Boa constrictor vorkommt:Argentinien, Belize, Bolivien, Brasilien, Kolumbien, Costa Rica, Dominica, Ecuador, El Salvador, Französisch Guyana, Guatemala, Guyana, Honduras, Mexiko, Nicaragua, Panama, Paraguay, Peru, Saint Lucia, Surinam, Trinidad und Tobago, Venezuela


Boa c. constrictor
Boa c. imperator
Boa c. longicauda
Boa c. amarali
Boa c. occidentalis
Boa c. ortonii
Boa c. sabogae
Boa c. nebulosa
Boa c. melanogaster
Boa c. orophias

 

Boa constrictor | Boa c. imperator | Boa c. longicauda | Boa c. ortonii | Boa c. occidentalis | Boa c. amarali | Hog Island Boa | Boas | Riesenschlangen | Abgottschlangen | Surinam Rotschwanzboas | Chiapas Boa | Sonora Boa | Sonora Mexiko Boa | Boa c. mexicana | Boa c. sigma | Boa c. melanogaster | Boa c. sabogae |

Zur Nachzuchten Verkaufsseite

 

Unsere Beschreibung der verschiedenen Unterarten von Boa constrictor und ihre Varietäten in den einzelnen Verbreitungsgebieten erfolgt nach dem derzeitigen Kenntnisstand.

Manche Einordnung wird kontrovers diskutiert. Das war schon immer so (nicht nur bei den Abgottschlangen) und wird auch immer so bleiben.

Wir nehmen uns die Freiheit, auf unserer Seite bei strittigen Fällen unsere Einschätzung zu vertreten. Irrtümer sind nie ausgeschlossen und die taxonomische Einordnung ist immer im Fluss. Zurzeit wird damit begonnen, mit Hilfe von genetischen Untersuchungen neue Erkenntnisse hinsichtlich der Klassifizierung von Boa constrictor zu gewinnen. Da kann es durchaus sein, dass die eine oder andere Variante der Abgottschlangen einer anderen Unterart zugeordnet werden muss, oder dass neue Unterarten für bereits bekannte Tiere definiert werden müssen.

Solange, bis Boa constrictor genetisch katalogisiert worden ist, behelfen sich die Taxonomen noch mit dem Zählen der Schuppen und Sattelflecken. Wir wollen nicht verhehlen, dass wir keine großen Anhänger dieser Zählerei sind. Es liegt hier viel zu wenig Vergleichsmaterial vor, um zuverlässige Aussagen treffen zu können. Das zeigt auch die Tatsache, dass die Meinungen der Taxonomen hinsichtlich der „richtigen“ Schuppenzahl für diese oder jene Unterart teilweise erheblich auseinander gehen. Zudem kann auch eine Mischlingsboa dieselbe Schuppenzahl wie eine reinrassige Boa aufweisen.

 

Das Verbreitungsgebiet von Boa constrictor erstreckt sich von der West- bzw. Ostküste Mexikos über ganz Zentralamerika bis nach Argentinien, vom Meeresspiegel bis in 1.000 Meter Höhe.

Die verschiedenen Unterarten und Lokalformen bewohnen dabei die unterschiedlichsten Lebensräume in Gewässernähe mit hoher Luftfeuchtigkeit und dichtem Buschwerk.

 

Verbreitungsgebiet der Boa constrictor