Beratungsservice

Beratungsservice

Wir bieten auf unserer Website kostenlos die umfassendste Abhandlung über Boa constrictor, die Sie im Internet finden werden. Fast alle Fragen, die Sie bezüglich der Haltung, Pflege und Unterbringung dieser Tiere haben, werden hier beantwortet. Zudem gelten wir als führende Spezialisten auf diesem Gebiet. Daher bleibt es nicht aus, dass wir täglich Emails von Boa constrictor Haltern bekommen, die Probleme mit ihrem Tier haben.

Interessant ist hier die Herkunft der "Problemtiere" (in der Reihenfolge der Häufigkeit):

1. Börsen

2. aus schlechter Haltung

3. Zoohandlungen

4. Private Halter

Nur selten lesen wir von Problemtieren, die bei einem Züchter erworben wurden. Warum? Weil die Leute da meistens einen Ansprechpartner haben, wenn mit der Boa etwas ist. Wer unsere Seite kennt weiß, dass wir immer wieder davor warnen, auf Schlangenbörsen Tiere zu kaufen.

Die Leute tun es doch und kommen nachher ausgerechnet zu uns, weil Ihnen ein Ansprechpartner für Ihr Tier fehlt. Bisher haben wir auch immer geholfen so gut es ging und IN DEN MEISTEN FÄLLEN nicht einmal ein "Dankeschön" bekommen. Das ärgert einen dann schon...

Wir bitten Sie daher um Verständnis, dass künftig eine über die Informationen auf unser Internetseite hinausgehende, persönliche Beratung ausschließlich unseren Kunden vorbehalten bleibt. Wir können und wollen nicht die Beratung für die bei anderen Händlern/Züchtern erworbenen Tiere mit übernehmen.

Unsere Kunden akzeptieren, dass sie für die Qualität unserer Boas und für die dauerhafte Beratung nach dem Erwerb einen angemessenen Preis zahlen. Es wäre daher ungerecht gegenüber unseren Kunden, die individuelle Beratung, die Bestandteil unserer Preisgestaltung ist auch anderen zuteil werden zu lassen.

Bitte beachten Sie:

Wir beraten Sie gerne und umfassend hinsichtlich des Erwerbs einer unserer Boas. Wir garantieren, dass wir das richtige Exemplar für Ihren Geschmack und Ihre Bedürfnisse finden.

 

"Mitleidskäufe"

Auch hierzu noch ein Wort, weil wir das so oft lesen müssen:

Bitte seien Sie sich dessen bewußt, dass Sie, wenn Sie z. B. in einer Zoohandlung eine Boa aus Mitleid kaufen, weil das Tier in so einem erbärmlichen Zustand ist, damit die "Leidensmaschinerie" am laufen halten. Das Tier ist verkauft, der Zoohändler hat seinen Gewinn gemacht und wird die nächste Boa (oder was auch immer) bestellen. Wenn ihm allerdings das Tier eingeht, weil es aufgrund des schlechten Zustandes niemand gekauft hat, dann hat er einen Verlust gemacht und wird künftig keine Boas mehr bestellen oder sich besser drum kümmern. Mit einem Mitleidskauf bereiten Sie also den Weg für das Leiden des nächsten Tieres! Manche spekulieren sogar auf Mitleidskäufe!