Zwerg Boa constrictor

Zwergboa Nachzuchten

 

Viele Liebhaber von Boa constrictor wünschen sich ein Tier, das  dem Besitzer nicht „über den Kopf wächst“.  Daher werden nicht selten so genannte „klein bleibende Boas“ nachgefragt.

Gemeint sind hier Abgottschlangen, die nicht länger als 2 Meter werden. Empfohlen werden hier in der Regel bestimmte Varianten der Boa c. imperator, als da sind:

  • die Hog Island Boas
  • die Corn Island Boas
  • die Imperator Boas von Roatan/Honduras (Firebellys, La Bahia Boas)
  • die Honduras Festlandsform
  • und die El Salvador Boas

 

Leider hat die Sache einen kleinen Schönheitsfehler. Bei entsprechender Fütterung und genetischer Veranlagung, können adulte Weibchen der vorgenannten Sorten die 2 – Meter Marke schon mal knacken.

Wir haben schon ein Hog Island Boa Weibchen und ein El Salvador Boa Weibchen gesehen, deren Länge und Körpermasse geradezu furchteinflößend war, ebenso wie ihr Benehmen.

Aber um nicht falsch verstanden zu werden: Natürlich ist die Bezeichnung „klein bleibende Boa“ für die oben genannten Sorten korrekt und Überschreitungen dieser Größe kommen nicht allzu häufig vor.

Ein Problem ist aber, dass nicht selten Mischlingsboas als klein bleibende „Hog Island Boas“, „Honduras Boas“ usw. falsch deklariert um sie besser verkaufen zu können. Der unerfahrene Käufer erlebt dann nach einigen Jahren eine böse Überraschung, weil Mischlingsboas in der Regel sehr groß werden.

Wenn man also auf „Nummer Sicher“ gehen will, eine wirkliche Mini-Boa zu bekommen, die auch als adultes Exemplar selbst von einer zierlichen Frau gehandhabt werden kann, muss man statt einer klein bleibenden Boa eine Zergboa erwerben.

Die Tarahumara Zwergboa ist die hübscheste und beliebteste der Zwergboas. Bisher wird sie noch sehr selten gezüchtet, aber (wen wundert es) Fakes sind schon im Umlauf. Leute die eine "Fake-Tarahumara Boa" im Glauben erworben haben, eine Zwergboa zu besitzen, können eine böse Überraschung erleben. Im Bild eine unserer reinrassigen Nachzuchten von 2010.

 

| Zwergboa | kleinbleibende Boa | klein bleibende Boa constrictor | Tarahumara Boa | Tarahumara Zwergboa | Cay Caulker Boa | Caye Caulker Boa | Crawl Cay Boa | Crawl Caye Boa | Boa unter 2 m | Boa unter 1,5 m | Miniboa | Boa c. imperator klein bleibend |

Als Zergboas können im Boa constrictor Bereich Varianten gelten, bei der adulte Weibchen eine Länge von 130 cm nicht wesentlich überschreiten.

Nach unserem Kenntnisstand gibt es davon nur vier „Sorten“:

Die Tarahumara Boas

Die Cay Caulker Boas (Belize)

Die Ambergris Caye Boas (Belize)

Die Crawl Cay Boas (Belize)

(Achtung: Bei den Crawl Cay Boas trifft das nur für die tendenziell anerythristische Blutlinie aus den USA zu. Die langjährig gezüchtete deutsche Blutlinie wird deutlich größer!)

Legt man den Maßstab etwas großzügiger an (bis 150cm), so fallen auch die

Tamaulipas Boas (Mexiko)

noch unter die Zwergboas.

Bei den vorgenannten "Sorten" hat man die Gewißheit, eine wirkliche „Mini Boa“ zu erwerben. Wir halten und züchten jede dieser Varianten. Wir haben auch die längste Erfahrung mit diesen Tieren und sind somit die erste Adresse in Europa für den Erwerb einer „Zwerg Boa constrictor“.

Fragen Sie uns!

Der erfahrene Boa constrictor Halter und Züchter Gus Rentfro aus den USA meint zu diesem Thema:

Die genetische Veranlagung und die Verfügbarkeit von Futter bestimmen die erreichbare Größe adulter Boas in Gefangenschaftshaltung.

Eine lokale Form oder Unterart kann als "Zwergboa" angesehen werden, wenn die Exemplare die Geschlechtsreife erreichen und ohne irgendwelche Probleme lebensfähige Jungen produzieren und dabei bedeutend kleiner in Länge und Körpermasse sind als andere Boas.

Festlandsformen von Boa constrictor erreichen bei artgerechter Haltung die Geschlechtsreife zwischen 3 und 5 Jahren bei einer Körperlänge von 150 - 180 cm, abhängig von der Unterart und in geringerem Maße auch vom Verbreitungsgebiet.

Boa c. imperator wird im allgemeinen die Geschlechtsreife eher und bei einer geringeren Köpergröße erreichen als B. c. constrictor.  Einige Inselformen (z. B. Corn Island Boas) können schon mit einer Länge von etwas mehr als 100 cm nachgezogen werden. Die Tarahumara Boas bekamen ihre Jungen obwohl sie noch nicht einmal 97cm lang waren.