Fun

Kampfhunde_Alligator

 

Wir warnen dringend vor Busfahrten in Ländern, wo Boa constrictor vorkommen!


Kampfhunde töten Alligator in Florida - Deshalb nun Haltungsverbot für Kampfhunde in FL

Im südlichsten Bundesstaat der USA hat ein Rudel Kampfhunde auf grausamste Art und Weise einen Alligator zerfleischt. Da Alligatoren zu den geschützten Tiere zählen wird nun in Florida ein absolutes Kampfhundeverbot erlassen.

Ein Tourist hat das Gemetzel zufällig fotografiert. Wenn Sie starke Nerven haben, dann können Sie auf den Fotolink klicken. Vorsicht, es ist sehr grausam, nur was für starke Nerven!

http://farm3.static.flickr.com/2108/2532606969_1be96af1dd_o.jpg

 


Vorbild

 Wir wollen Ihnen heute ein leuchtendes Vorbild für all´ jene Männer präsentieren, die hinsichtlich der Anschaffung, Anzahl und Haltung von Boas ihrer Frau/Freundin Rechenschaft schuldig sind....

Foto: Eric Wachtel

 

Kuschelhase

Ein kleines Mädchen geht in eine Zoohandlung und fragt den Verkäufer süß lispelnd:

"Entfuldigen fie, haben fie kleine Hafen?"

Der Inhaber beugt sich herunter um mit dem Mädchen auf Augenhöhe zu sein und fragt: "Möchteft du ein kleinef weifef Häfchen oder ein weichef und flaufigef fwarzef Häfchen oder vielleicht einef wie daf füfe kleine braune Häfchen da drüben?"

Im Gegenzug beugt sich das Mädchen vor, stützt ihre Hände auf den Knien ab, schaut den Ladenbesitzer an und sagt:

"Ich denke, daff meine Boa einen Feiff drauf gibt, welche Farbe  der Hafe hat!"

 

Ernährungsberatung

Wir haben uns schon immer gefragt, wie es möglich ist, dass sich Boa constrictor Schlangen nie bewegen, immer nur herumliegen und trotzdem so muskulös sind. Ein Selbstversuch erbrachte die Lösung

dieses Rätsels: Es ist die Ratten- und Mäusediät!!! (Hermann nach 3 Monaten Ratten- and Mäusediät)

 

Wir haben uns drei Monate lang ausschließlich von rohen und gegrillten Ratten und Mäusen ernährt und sind faul rum gelegen. Hier ist das Resultat: Erika nach 3 Monaten Ratten- und Mäusediät!

 

Ermutigt vom Erfolg der Ratten- und Mäusediät

entschloss sich Hermann, einen weiteren Versuch zu machen: Die Meerschweinchen Diät

WAS FÜR EIN SCHLIMMER FEHLER.......!!!

Boa constrictor Fun | Boa constrictor imperator Fun | Boa constrictor Lustiges | Boa constrictor imperator Lustiges | Erika und Astrid mit den Elefantendamen Betty und Miry


Video: Nadine, die zweibeinige Boa


 

Wir wollen Ihnen unsere neuen Haustiere nicht vorenthalten: Erika und Astrid mit den Elefantendamen Betty und Miry! Es war nicht leicht, die Genehmigung zur Haltung in unserem Garten zu bekommen :o)

 

 

... bei so vielen Schlangen kommt es schließlich auf ein paar Elefanten auch nicht mehr an :o)

 
Die Story vom Nokia E7

Die nachfolgende Geschichte hat nichts mit Boas zu tun, passt aber ausgezeichnet unter die Rubrik „Fun“. Man sollte sie als Sketch auf die Bühne bringen, die Leute würden brüllen vor Lachen. Wir hoffen, dass wir Sie damit gut unterhalten und dass Sie mit dieser Story vielleicht eine Entscheidungshilfe haben, wenn es um die Auswahl ihres nächsten Mobiltelefons geht.

Alles was jetzt kommt, hat sich tatsächlich so abgespielt:



Im Zuge einer Verlängerung meines Mobilfunkvertrages habe ich im April 2011 das Nokia E7 erworben, weil ich ein Smartphone mit einer Hardware qwertz Tastatur wollte und ich die Lösung mit der aufklappbaren Tastatur ideal fand.

Funktionierte auch ganz gut bis zum ersten Softwareupdate. Von da an war das Ding einfach nur eine Katastrophe.

Seit dem Softwareupdate war es nach einem Telefonat, das länger als eine gute Minute dauerte, nicht mehr möglich, auf den Touchscreen zuzugreifen. Das heißt, man konnte das Gespräch nicht mehr beenden, weil die Benutzeroberfläche dunkel bleibt und nicht mehr auf Eingaben reagiert. Oft dauert es bis zu 45 Sekunden bis der Touchscreen wieder hell wird und sich bedienen läßt.

Googlen brachte zutage, dass viele Besitzer dieses Handys seit dem Softwareupdate dieses Problem haben. Offenbar ist eine ganze Baureihe betroffen.

Das zur Vorgeschichte, und nun kommt es:

Erster Anruf bei der Nokia Hotline, die offenbar irgendwo in Rumänien ist und wo man mit ahnungslosen Leuten zu tun hat, die in gebrochenem Deutsch wertlose Auskünfte erteilen:

Ich bekam den Rat, die neueste Software aufzuspielen. Mein Hinweis, dass gerade die neue Software das Problem verursacht hatte, wurde ignoriert. Ich soll es trotzdem machen. Fehler war natürlich dadurch nicht behoben.

Zweiter Anruf bei der Hotline: Ich solle die Software am PC aktualisieren, nicht per WLAN. Dann klappt es. Von wegen…  

Dritter Anruf bei der Hotline: Aktualisieren Sie die Software. Hab ich schon. Machen Sie es nochmal. Hab ich schon, hilft aber nichts. Dann formatieren Sie das Gerät und machen Sie dann das Softwareupdate. OK machte ich. Half natürlich nichts.

Vierter Anruf bei der Hotline: Endlich mal einer dran, der sich die Mühe machte, in den Tiefen der Datenbank nachzuforschen ob sich über den Fehler was findet. Resultat: Problem ist bekannt, soll mit einem zukünftigen Softwareupdate behoben werden (das war ca. im August). Bis dahin einfach den Tastatursperrenschalter betätigen, dann wird das Display wieder bedienbar. Das Problem: Die Auskunft ist falsch, da tut sich trotzdem nichts.

Fünfter Anruf bei der Hotline: Machen Sie ein Softwareupdate (how could it be otherwise?). Ich muss mich nun entscheiden, ob ich einen Wutanfall bekomme oder einen Nervenzusammenbruch. Reiße mich zusammen und erkläre, dass ich die diversen Softwareupdates schon hinter mir habe. OK, dann schicken sie das Handy an einen Nokia Care Point ein.

Ich bin dann örtlichen Vertretung meines Mobilfunkanbieters gegangen, sehr freundlicher Laden, die haben das Handy an Nokia mit einer detaillierten, dreiviertelseitigen Fehlerbeschreibung geschickt. Nach drei Wochen war das Handy wieder da. Gemacht wurde (ratet mal!) ein Softwareupdate. Fehler besteht natürlich weiter.

Der örtliche Händler bezeugte dies und schickte das Gerät erneut ein, mit einer noch detaillierteren Fehlerbeschreibung, der Bezeugung, dass der beschriebene Fehler weiterhin besteht und dass der Kunde kurz vor dem Amoklaufen ist.

Dann kam das Gerät wieder zurück. Gemacht wurde (la la la la la) ein Softwareupdate!!!!! und es stand dabei der Hinweis, dass das Problem durch Betätigung der Entriegelung der Tastatursperre behoben werden kann (warum kommt mir das bekannt vor???)

Im Mobilfunkladen erklärte man mir, dass ich jetzt, nach zwei vergeblichen Reparaturversuchen das Recht auf einen Austausch habe. Sie schickten das Nokia E7 ein mit der Bitte um Austausch gegen ein funktionsfähiges Gerät.  

Heute bekam ich das alte Gerät unrepariert zurück mit dem Hinweis, dass bisher kein Reparaturversuch stattgefunden habe, da ja immer nur Softwareupdates gemacht wurden :o)))

Ich habe mich entschlossen, die Sache lustig zu finden und Nokia zu bedauern. Auf diesem Niveau angekommen werden sie bald vom Markt verschwinden.