Galerie Boa constrictor melanogaster

Mehr Informationen unter: 

Boa c. melanogaster - Schwarzbauchboa

Verbreitungsgebiet Ecuador

Geschätzte durchschnittliche Länge Ca. 190 - 220 cm

Besonderheit schwarzer Bauch


Melanogaster Bericht
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Boa constrictor melanogaster infos | Schwarzbauchboa Boa infos | Boa c. melanogaster Züchter | Boa c. melanogaster kaufen | Boa c. melanogaster Nachzuchten | Schwarzbauchboa Boa Züchter | Schwarzbauchboa Boa Nachzuchten | Schwarzbauchboa Boa kaufen

Boa constrictor Nachzuchten abzugeben

Am Osthang der Anden Ecuadors kommen die so genannten „Schwarzbauchboas“ vor. Diese wurden 1983 von Langhammer erstmals beschrieben. Seine taxonomische Bewertung als neue Unterart („Boa c. melanogaster“) konnte sich jedoch nicht durchsetzen. Diese Tiere werden (berechtigterweise, wie wir meinen) in allen Standardwerken als eine Farbvariante von Boa c. constrictor angesehen.

Die Schwarzbauchboas, um bei diesem griffigen Terminus zu bleiben, sind sehr dunkle Abgottschlangen, deren Sattelflecken seitlich miteinander verbunden sind. Bei den bisher fotografierten Exemplaren ist die für die meisten Boa c. constrictor typische „Fledermauszeichnung“ der Sattelflecken nur sehr gering ausgeprägt. Die Rückenflecken sind durch eine intensive Einstreuung dunkler Schuppen auf etwas hellerem Grund gekennzeichnet.  Der Schwanz ist nicht so kirschrot wie man es von anderen Boa c. constrictor gewohnt ist, sondern eher mahagonirot.

 

Der Grund, warum Langhammer diese Abgottschlangen als eigene Unterart bewertet hat, liegt hauptsächlich in der Färbung der Bauchunterseite. Diese ist bei adulten Exemplaren, wie der Trivialname schon vermuten lässt, fast einheitlich schwarz, statt schwarz gefleckt auf hellem Grund wie bei anderen Boa c. constrictor. Allerdings haben wir auch schon sehr dunkle Exemplare aus Surinam/den Guyanas gesehen, die bei ein bisschen Wohlwollen ebenfalls als „Boa c. melanogaster“ durchgegangen wären, wenn man dieses Kriterium zu Grunde legt. Bei jugendlichen Exemplaren der Schwarzbauchboas ist die Bauchseite ohnehin noch schwarz gefleckt. Die einheitlich schwarze Bauchfärbung (die nach den Fotos, die wir bisher gesehen haben so einheitlich nun auch wieder nicht ist) entwickelt sich erst mit zunehmendem Alter vom vorderen Ende beginnend in Schwanzrichtung.